Themen:
AHG 20. Mai 2022

Wir denken den Wandel: Neue AHG Quarterly-Ausgabe

Neue Ausgabe des AHG Quarterly

Russlands Krieg gegen die Ukraine verändert nicht nur die globale Ordnung, sondern stellt Europa und Deutschland vor so manch unbequeme Frage, die nicht nur unser pazifistisches Selbstverständnis berühren. Ob Energiekrise, steigende Preise oder geopolitische Verschiebungen. Der Krieg drängt uns dazu, Antworten auf die Fragen zu finden, die über Jahre verschleppt wurden. Wir müssen uns fragen: Wie kann unser freiheitlich demokratisches Gesellschaftmodell in Europa zukunftsfest werden – angesichts von Krieg und Krisen, Klimawandel und Polarisierung? Zusammen mit der sozialen Marktwirtschaft ist sie ein zentrales Fundament für gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Fortschritt.

Dieser Frage widmen wir uns in unserem aktuellen Newsletter.

In der Alfred Herrhausen Gesellschaft nehmen wir dafür die sozialen, politischen und technischen Transformationsprozesse in den Blick, die unseren Alltag prägen. Wie wollen den Wandel verantwortungsvoll im Sinne von Freiheit und Fortschritt mitgestalten. Das führt auch zu Veränderungen bei uns in der Organisation - neues Leitbild, neue Kommunikation, neue Zusammenarbeit.

Lesen Sie die komplette Ausgabe online hier und erfahren Sie, welche Veränderungen Sie erwarten werden und wie wir Wandel gestalten wollen!