Podcast 29. März 2022

Zwischen Matrix und Star Trek – Regieren uns künftig Algorithmen?

In der Medizin können sie Leben retten, in der Demokratie Gesellschaften spalten: Im Podcast sprechen Carla Hustedt, Programmdirektorin bei der Stiftung Mercator, und Felix Kartte, Senior Advisor bei Reset, über die Macht von Algorithmen.

Wie beeinflussen Soziale Netzwerke unsere politischen Wahlentscheidungen? Gehen Menschen noch genauso oft auf Demonstrationen, wenn die Straßen von Kameras überwacht werden? Und ist es ethisch richtig, wenn Algorithmen entscheiden, welcher Arbeitslose eine Fortbildung bekommt?

Algorithmen bestimmen schon heute in vielen Bereichen unser Leben. Sie können einerseits eine Gefahr für unsere Demokratie sein – andererseits sogar ein Schutz für unsere Gesundheit. So können Algorithmen zum Beispiel bereits zuverlässig Hautkrebs vorhersagen. Über dieses Spannungsfeld sprechen im WeiterGedacht-Podcast: Carla Hustedt, Direktorin des Programms „Digitalisierte Gesellschaft“ bei der Stiftung Mercator, sowie Felix Kartte, Senior Advisor bei „Reset“, eine Initiative, die programmatische Arbeit zu Technologie und Demokratie leistet. Durch das Gespräch führt Samuel Walker; er verantwortet als Projektmanager das Projekt „Digitales Europa 2030“, in dem sich die Alfred Herrhausen Gesellschaft mit der digitalen Zukunft Europas befasst – und mit der Frage, wie sich Demokratien in Europa unter digitalen Bedingungen entwickeln.

Die Alfred Herrhausen Gesellschaft freut sich als Initiatorin der Podcast-Reihe WeiterGedacht auch über den Austausch mit Ihnen auf LinkedIn, FacebookTwitter oder per E-Mail. Alle Podcasts der Reihe können Sie auf SpotifySoundcloud und Apple Podcasts hören.

Website: www.alfred-herrhausen-gesellschaft.de

Kontakt: alfred.herrhausen-gesellschaft@db.com