Arbeitsfelder

Urbanisierung

‚Urban Age‘ ist ein internationales Forschungsprogramm zur Zukunft von Städten, das von LSE Cities und der Alfred Herrhausen Gesellschaft gemeinsam organisiert wird. Urban Age befasste sich seit 2005 mit räumlichen und sozialen Dynamiken von über 40 Städten in unterschiedlich entwickelten Teilen der Erde, arbeitete mit über 50 akademischen und anderen Organisationen zusammen und verzeichnet heute bereits über 6500 Sprecher und Mitwirkende in den Bereichen Urban Design, Policy Making, Forschung und der entsprechenden Praxis. Urban Age-Konferenzen fanden bereits statt in New York, Shanghai, Mexico City, Johannesburg, Berlin, Mumbai, São Paulo, Istanbul, Chicago, Hong Kong, London, Rio de Janeiro, Delhi und 2016 im Rahmen der Architekturbiennale in Venedig.

In den vergangenen zwölf Jahren hat Urban Age ein globales Netzwerk von Stadtexperten aufgebaut, sowie neue Forschungsformen, die weltweit Anwendung gefunden haben, und ein erfolgreiches und einzigartiges Konferenzformat entwickelt. Für das Programm selbst konnte eine starke Identität und Wiedererkennungswert geschaffen werden.

logo-social-media.jpg

Viele der Urban Age Kernbotschaften sind direkt oder indirekt in globale Debatten eingegangen, in Prozesse wie zum Beispiel die Post-2015 Development Agenda der UN mit den ‚Urban Sustainable Development Goals‘, die New Urban Agenda aus Habitat III, oder den Abschnitt ‚Human Settlements‘ im aktuellen IPCC Report.

‚Urban Age‘ ist eine Initiative der Alfred Herrhausen Gesellschaft, ihr am längsten laufendes und bis dato erfolgreichstes Programm.

Weitere Informationen

Kontakt

Alfred Herrhausen Gesellschaft
Elisabeth Mansfeld
Urbanisierung


T. +49 (0)30 3407 3402
elisabeth.mansfeld@db.com

Urban Age Partner

Unser Partner im Urban Age Programm ist die LSE Cities. LSE Cities ist ein internationales Forschungszentrum an der London School of Economics, das in London und an anderen Orten forscht, lehrt und Outreach-Aktivitäten umsetzt. Mehr Informationen zum LSE finden Sie hier: http://www.lse.ac.uk/LSE-Cities

Geplante Kernaktivitäten für 2018:

Nur für geladende Gäste

 

März 2018
‘Urban Africa: beyond development as usual’ (Deutsch – Afrikanischer Austausch), Berlin

 

November 2018
Urban Age-Konferenz in Addis Abeba

Urban Age ist aus einem akademischen Lehr- und Forschungsprogramm an der London School of Economics 1997 entstanden. Ziel des Programms ist die Kombination von exzellenter internationaler Forschung mit einem interdisziplinären Dialog unter den Akteuren, die Städte formen und bewohnen, die sich in starken Wandlungsprozessen mit grundlegenden sozialen, wirtschaftlichen und politischen Konsequenzen befinden. Wir sprechen mit Entscheidungsträgern und Vordenkern in Politik und Wirtschaft, Medien und Zivilgesellschaft, auf nationalem und internationalem Level.

Sei international, arbeite mit lokalen Partnern: In der globalisierten Welt hat ein internationales Programm die Möglichkeit, größere Reichweite und damit auch größere Wirkung zu generieren. Das internationale Arbeiten ergänzt ein intensiver Blick für lokales Wissen, Gewohnheiten und Gebräuche. Hierfür müssen Partner vor Ort sorgfältig ausgewählt werden, auch um sicher zu stellen, dass genug Einfluss auf die wesentlichen Gestaltungsprozesse besteht.

AddisAbaba_Gotera_s.jpg
Urban Age Analytics

Urban Age Analytics 

Urban Age sammelt und analysiert vergleichende Daten zu Urbanisierungsprozessen und Städten auf der ganzen Welt. Diese sind standardisiert und werden in Grafiken in einem ganz eigenen Erscheinungsbild auffällig präsentiert. So können zum Beispiel Wohndichte und Beschäftigung, Transportinfrastruktur, Verwaltungsgrenzen und städtische Fußabdrücke dargestellt werden, ebenso wie andere relevante Größen wie Stadtverwaltung, demografische Daten oder Informationen zur Berufstätigkeit. Besonders wichtig für Regionen in schnellen Urbanisierungsprozessen sind:

  • Dichte
  • Demografie und Bevölkerungswachstum
  • Infrastrukturelle Anforderungen
  • Sub-Urbanisierung von ländlicher Umgebung

Viele Beispiele der Urban Age Analytics finden Sie hier

Weitere Informationen

Kontakt

Alfred Herrhausen Gesellschaft
Elisabeth Mansfeld
Urbanisierung


T. +49 (0)30 3407 3402
elisabeth.mansfeld@db.com

Urban Age Partner

Unser Partner im Urban Age Programm ist die LSE Cities. LSE Cities ist ein internationales Forschungszentrum an der London School of Economics, das in London und an anderen Orten forscht, lehrt und Outreach-Aktivitäten umsetzt. Mehr Informationen zum LSE finden Sie hier: http://www.lse.ac.uk/LSE-Cities

Geplante Kernaktivitäten für 2018:

Nur für geladende Gäste

 

März 2018
‘Urban Africa: beyond development as usual’ (Deutsch – Afrikanischer Austausch), Berlin

 

November 2018
Urban Age-Konferenz in Addis Abeba

Bis heute gibt es einen erheblichen Mangel an Wissen über die Regionen, die von besonders schneller Urbanisierung betroffen sind. Viele von ihnen liegen in den subsaharischen Ländern Afrikas. Mit einem zweijährigen Arbeitsschwerpunkt auf Afrika will Urban Age die Urbanisierungsprozesse des zweitgrößten Kontinents untersuchen. Hierzu werden in diesem Jahr internationale Wissenschaft und Aktive vor Ort zusammengebracht, um relevante Charakteristika der Urbanisierungsprozesse in Afrika zu erarbeiten und um aus dem globalen Netzwerk von Städten und Forschungseinrichtungen Expertise für die Region zu generieren. Im Lauf des vergangenen Jahres konnten bereits bei vorbereitenden Exkursionen und Workshops Kontakte aufgebaut sowie relevante Themen und ein Verständnis für die aktuellen Urbanisierungsprozesse entwickelt werden. In 2018 bearbeitet Urban Age diese Themen und erhebt speziell auf Afrika bezogenen Daten als Urban Age Analytics. Diese Daten und Grafiken werden dann Vergleiche mit anderen Urban Age-Städten auf der ganzen Welt ermöglichen.

IMG_0762_t.jpg
IMG_0650.JPG

Urban Age Afrika konzentriert sich auf die drei Forschungsthemen „Urbane Dichte und Produktivität“ (‘urban density and productivity’), „Städtische Entwicklung, Informalität und Ungleichheit“ (‘urban development, informality and inequality’) und „Technologie und Digitalisierung im Transport“ (‘technology and digitalization in transport’). Weitere Informationen finden Sie im Projektverlauf hier oder auf der Webseite der LSE Cities (https://lsecities.net/ua/)

Weitere Informationen

Kontakt

Alfred Herrhausen Gesellschaft
Elisabeth Mansfeld
Urbanisierung


T. +49 (0)30 3407 3402
elisabeth.mansfeld@db.com

Urban Age Partner

Unser Partner im Urban Age Programm ist die LSE Cities. LSE Cities ist ein internationales Forschungszentrum an der London School of Economics, das in London und an anderen Orten forscht, lehrt und Outreach-Aktivitäten umsetzt. Mehr Informationen zum LSE finden Sie hier: http://www.lse.ac.uk/LSE-Cities

Geplante Kernaktivitäten für 2018:

Nur für geladende Gäste

 

März 2018
‘Urban Africa: beyond development as usual’ (Deutsch – Afrikanischer Austausch), Berlin

 

November 2018
Urban Age-Konferenz in Addis Abeba

Die signifikanteste Wirkung des Urban Age-Programmes ist das Entwickeln und Aufbauen einer einflussreichen Stimme in der Stadtforschung und das Zusammenbringen von einflussreichen Denkern und Praktikern um gemeinsam die Zukunft von Städten zu reflektieren. Umfangreiche Veröffentlichungen mit über 30.000 verkauften Exemplaren, Ausstellung mit insgesamt mehr als 400.000 Besuchern, eine populäre Webseite (eine Million Besucher) und ein wachsendes soziales Netzwerk (1.500 Follower) sind das Ergebnis der langjährigen Forschungsaktivitäten in Weltstädten wie New York, Shanghai, London, Mexico City, Johannesburg, Berlin, Mumbai, Sao Paulo, Istanbul, Chicago, Hong Kong und anderen.

In all diesen Städten wurden seit 2004 jeweils zweitägige Konferenzen mit über 4.000 Besuchern durchgeführt, bei denen Staatsoberhäupter und Bürgermeister mit Stadtaktivisten, Studenten, Architekten und Planern zusammen kamen. In den vergangenen 13 Jahren konnte in diesen und anderen Städten so ein Netzwerk von unschätzbarem Wert geschaffen werden.

In den meisten Fällen haben die Protagonisten des Urban Age-Programms selbst direkte Verbindungen geschaffen mit Schlüsselfiguren in Wirtschaft, Politik und Wissenschaft. Diese Beziehungen werden fortgeführt und können so Einfluss nehmen auf zukünftige Forschung ebenso wie auf politische Entscheidungen in einigen der wichtigsten Städte der Welt.

Weitere Informationen

Kontakt

Alfred Herrhausen Gesellschaft
Elisabeth Mansfeld
Urbanisierung


T. +49 (0)30 3407 3402
elisabeth.mansfeld@db.com

Urban Age Partner

Unser Partner im Urban Age Programm ist die LSE Cities. LSE Cities ist ein internationales Forschungszentrum an der London School of Economics, das in London und an anderen Orten forscht, lehrt und Outreach-Aktivitäten umsetzt. Mehr Informationen zum LSE finden Sie hier: http://www.lse.ac.uk/LSE-Cities

Geplante Kernaktivitäten für 2018:

Nur für geladende Gäste

 

März 2018
‘Urban Africa: beyond development as usual’ (Deutsch – Afrikanischer Austausch), Berlin

 

November 2018
Urban Age-Konferenz in Addis Abeba

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Infos zu Cookies und deren Deaktivierung finden Sie hier.